Startseite | Impressum | Register von A - Z | Sitemap | Anfahrt | Kontakt

NMP22

Häufig und noch zu wenig bekannt: Blasenkrebs

Jedes Jahr erkranken etwa 7000 Frauen in Deutschland neu an Blasenkrebs, das Erkrankungsrisiko steigt ab dem 40. Lebensjahr mit zunehmendem Alter.
Mögliche Symtome von Blasenkrebs sind schmerzlose Blutbeimengungen im Urin, eventuell Schmerzen beim Wasserlassen.
Die wichtigsten Risiko-Faktoren sind: vor allem starkes Rauchen sowie bestimmte Chemikalien (zum Beispiel Arbeiterinnen in der Chemischen Industrie, Gummi- und Lederindustrie, Friseurinnen und Druckerinnen).

Einfacher und zuverlässiger Test

Mit dem NMP22 BladderChek-Test steht erstmals ein einfaches Testverfahren zur Früherkennung von Harnblasen-Krebs zur Verfügung.
Der Tumormarker NMP22 (= nukleäres Matrixprotein 22) ist der erste von der FDA (Food and Drug Administration) zugelassene Tumormarker für Screening und Nachsorge von Harnblasenkrebs. Er wird durch eine Urinuntersuchung immunologisch bestimmt.
Frisch gewonnerer Urin muß innerhalb von 30 Minuten verarbeitet werden, daß Ergebnis ist nach einer kurzen Wartezeit von weiteren 30 Minuten ablesbar.
Die Diagnose kann gesichert werden durch eine zytologische Urinuntersuchung, den NMP22 BladderChek-Test und natürlich durch eine Blasenspiegelung (Zystoskopie) mit Entnahme einer Gewebeprobe.